Das Lachen der Mona Lisa – Gemälde ist neues Motiv von Bring deine Alte zurück!©

Ihr Lächeln hat bereits Millionen in seinen Bann gezogen. Sie hat wohl auf einem Stuhl gesessen, ein Arm und die Hände bequem auf der Lehne abgelegt. Ihr Blick hypnotisiert den Betrachter. Aber was ist das? Eine große rote Brille liegt auf dem Schoß der Mona Lisa.

Das weltberühmte Ölgemälde von Leonardo da Vinci ist das neuste Motiv der Kult-Brillenspendenaktion „Bring Deine Alte zurück!..“. Es ist das zweite Motiv aus der 2012 gestarteten Serie von Kunstwerken, die für die Brillenspendenaktion werben. Die Berliner Design-Agentur, die bereits den David von Michelangelo gestaltet hat, ist auch für das neue Motiv beauftragt worden. Es ist bereits die 9. Auflage der Sammelaktion, die von Mitte Januar bis Mai 2013 läuft.

Das Motto der Aktion „Gutes Tun und Sparen“ steht im Mittelpunkt der Werbemittel. Der Slogan weist die Brillenspender auf den mit der Aktion verbundenen Dankeschön-Rabatt hin. Wer seine alte Brille durch eine neue ersetzt,erhält von den teilnehmenden Optikern einen Gutschein. Erstmals haben 2012 mit Geschäften in Österreich und Luxemburg auch Augenoptiker außerhalb von Deutschland teilgenommen.

Vielleicht merken die Touristen bei ihrem Besuch im Pariser Louvre demnächst, dass das geheimnisvolle Lächeln der La Gioconda, wie der italienische Orginalname des Kunstwerks ist (zu deutsch: die Heitere), sich in ein breites Grinsen oder Lachen verwandelt hat, vermutlich liegt es daran, dass sie ihre „Alte“ zurückgebracht hat. Was bei uns an nicht mehr benötigten Brillen beim Optiker abgegeben wird, bezeichnen die Bewohner in Gbi Hohoe in Ghana als Schätzchen. Bereits seit 2007 findet die Brillenspendenaktion als Kooperation zwischen der New Line Optik GmbH und seiner Majestät Céphas Bansah dem König von Gbi Hohoe von Ghana statt. Der afrikanische Stammes-König unterstützt mit der Sammelaktion die über 260.000 Einwohner seines Volks.

Für „Bring Deine Alte zurück!..“ wurde das bekannte Gemälde zunächst als Bleistift-Skizze per Hand nachgezeichnet und dann im Computer weiter bearbeitet.

Das neue Motiv von „Bring Deine Alte zurück!..“ ist auf Postern in den Formaten DIN A1 und DIN A3 sowie auf Postkarten mit Einkaufsgutschein (DIN A6) zu finden. Die Postkarten werden jeweils mit Logo und Adresse der teilnehmenden Augenoptiker individuell angepasst. Auch das rote runde Logo mit dem Schriftzug „Bring Deine Alte zurück!..“ und einer lachenden Brille ist als Aktionsaufkleber erhältlich. Für den Point of Sale wird weiter eine Tresenbox für die Postkarten angeboten. Ein Multimediapaket stellt die Optiker im Internet-Blog, auf Facebook und Twitter vor, außerdem stehen Werbemittel für die Homepages der teilnehmenden Optiker zur Verfügung.

„Den größten Erfolg der Aktion erreicht der Optiker durch eine Haushaltsverteilung der Postkarten“, erklärt Stanislav Gempel, geschäftsführender Gesellschafter der New Line Optik GmbH, die Aktion und weiter: „wir freuen uns, dass mit der Mona Lisa erstmals eine Frau zum Motiv der Aktion ausgewählt wurde.“ Frauen, das zeigt auch die statistische Auswertung, nehmen die Aktion mit deutlich größerem Interesse wahr, als Männer – sie kaufen aber meist auch die teureren modischen Markenbrillen.

Die Mona Lisa wurde um 1503 von Leonardo da Vinci gemalt. Sie ist ein Ölgemälde auf dünnem Pappelholz und nur 77 cm × 53 cm groß. Das Porträt zeigt Lisa del Giocondo, die dritten Gemahlin des Florentiner Kaufmanns und Seidenhändlers Francesco di Bartolomeo di Zanobi del Giocondo. Er soll das Bild angeblich anlässlich des Kaufs eines neuen Hauses und der Geburt eines Kindes in Auftrag gegeben haben. Leonardo da Vinci hat das Bild wohl nie fertiggestellt und selber behalten. Seit der französischen Revolution hängt das Werk im Pariser Louvre. Spätestens seit Mona Lisa 1911 gestohlen wurde und erst zwei Jahre später in Italien wieder auftaucht ist, ist sie weltberühmt.
An „Bring Deine Alte zurück!..“ haben sich bereits über tausend Optiker in Deutschland, Österreich und Luxemburg beteiligt. Es wurden über 150.000 Brillen für Ghana gesammelt.

Die Optiker können sich über die Webseite http://www.bring-deine-alte-zurueck.de ab sofort anmelden. Der Aktionszeitraum läuft bis Mai 2013.

Seine Majestät Céphas Bansah, König von Gbi Hohoe, Ghana, Westafrika (Jahrgang 1948) folgte 1987 seinem Großvater auf den Thron von Gbi Hohoe. Sein Vater und sein ältester Bruder durften die Krone nicht annehmen, da sie Linkshänder sind und die linke Hand als unrein gilt. Im Rahmen eines Studentenaustausches kam der König 1970 nach Ludwigshafen, lernte Landmaschinen-Mechaniker und ist bis heute selbstständiger KFZ-Meister in Ludwigshafen. Sein Volk regiert er meist mit Handy und Faxgerät. Weitere Informationen im Internet unter www.koenig-bansah.de

Bereits 2007 fand die „Aktion Bring Deine Alte zurück“ erstmals statt. Damals konnte seine Majestät, König Céphas Bansah, während einer Pressekonferenz in Dortmund, durch den Geschäftsführer der New Line Optik GmbH, Stansilav Gempel, persönlich die ersten 2.000 Schätzchen überreicht bekommen. In der Zwischenzeit sind weit mehr als 150.000 Brillen gesammelt worden. Weitere Informationen zur Aktion und die Anmeldung für Optiker-Fachgeschäfte im Internet unter www.bring-deine-alte-zurueck.de.

Die New Line Optik GmbH ist offizieller Vertriebspartner der Brillensparte der bekannten Pariser Haute-Couture Marke NINA RICCI, sowie der Fashionhäuser SONIA RYKIEL und Chloé in Deutschland und Österreich und der italienischen ENNI MARCO® Collection in Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien und Luxemburg. Für die schwedische Marke STAFFAN PREUTZ DESIGN ist das 2005 gegründete Unternehmen in Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg zuständig. Weitere Informationen im Internet: www.newlineoptik.de

Comments are closed.
  • Neueste Beiträge

  • Social Media

    Follow New Line Optik on Twitter


  • Twitter

  • Optiker (Landkarte)


    Bring Deine Alte zurück! auf einer größeren Karte anzeigen
  • Artikel-Archiv

Diese Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Beachten Sie auch unsere Datenschutzinformationen. mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen